Wien, 26 September 2017

Europäischer Tag der Sprachen

Mit einer Reihe von Veranstaltungen feierte die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich gemeinsam mit der Europäischen Vereinigung nationaler Kulturinstitute (EUNIC), den EU-Botschaften und anderen Kooperationspartnern am 26. September 2017 den Europäischen Tag der Sprachen. Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden mehrere Inhalte rund um das Thema Pipi Langstrumpf angeboten. Am Beispiel des ausgewählten Abschnittes aus Astrid Lindgrens Pipi Langstrumpf, wurden 35 europäische Sprachen vorgestellt. Darunter befand sich auch Burgenlandkroatisch, das zum Ersten Mal im Jahr 2016 als eine regionale Variante der kroatischen Sprache im Rahmen des EU-Tags der Sprachen vertreten war. Den Text in kroatischer Sprache hat der zweite Botschaftssekretär Domagoj Marić gelesen, während der burgenlandkroatische Text von der Schriftstellerin Ana Šoretić vorgetragen wurde. Zum Abendprogramm gehörte auch der Vortrag von Dr. Eva Vetter von der Universität Wien, die über die Rolle der Pipi Langstrumpf in der Weltliteratur, sowie über ihren Einfluss auf die feministische Bewegung gesprochen hat. Das italienische Kulturinstitut führte ein kurzes Theaterstück über Pipi Langstrumpf auf. Die Veranstaltung fand auch im Rahmen des Kulturjahrs Österreich-Kroatien 2017 statt.